*
Logo-Saturno_top1
Podologie Saturno, Zürich
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Fachgebiete Fachgebiete
Hygiene Hygiene
Berufsbild Berufsbild
Fachwissen Fachwissen
Preisliste Preisliste
Unsere Produkte Unsere Produkte
Galerie Galerie
Info Video-Trailer Info Video-Trailer
Lageplan / Anfahrt Lageplan / Anfahrt

Fachwissen - Fusspraxis im Detail

Diabetischer Fuss
Diabetischer Fuss

Wir sind ausgebildet auf diabetische Füsse. Ein diabetischer
Fuss wird mit spezieller Vorsicht behandelt, dass heisst
es wird eine rein medizinische Behandlung vorgenommen. 

Verschönerungen oder kosmetische Eingriffe sind überflüssig
oder auch ungünstig wegen Mikroverletzungen und somit eine grössere Gefahr für eine Infektion.


Bs-Spange
Bs-Spange

Bs-Spangen sind aus Plastikglasfasern angefertigte Plättchen/
Stäbchen, die man direkt mit Nagelleim quer auf die Nagel-
platte klebt, wie zB. bei eingewachsenen Nägel oder leichten Rollnägel sowie Nagelfalzverhornungen.

Die Vorteile einer Bs-Spange sind: Sofortige Schmerz-
linderung, Korrektur und Verbreiterung des Nagels, jedoch
keine Behinderung beim Sport. Zudem sind sie kaum sichtbar.
Es ist eine praktische, gute, schnelle sowie einfache Hand-
habung. Die Spange wächst mit dem Nagel heraus.


U-Spange
U-Spange
 
Im Gegensatz zu einer Bs-Spange besteht diese aus Draht
und beinhaltet Nickel (bei Allergiker ist Vorsicht geboten).
Die Spange wendet man bei extremen Rollnägeln, stark eingewachsenen oder auch bei stark fettenden Nägel an.

Zuerst wird ein Gipsmodell desjenigen Zehen angefertigt.
Nach dem Ausschleifen des Modells wird die Spange aus
einem speziellen rostfreien Draht angefertigt. Fixiert wird
sie auf dem Nagel des Patienten, mittels Gel oder Acryl.

Die Ergebnisse sind sehr erfolgreich!

Teilnagelprothetik
Teilnagelprothetik
 
Eine Teilnagelprothetik wird dann angefertigt, wenn man
einen Teil des Nagels wieder herstellen muss. So kann es
sein, das ein traumatischer Schlag oder einfach ein Anstossen
der Zehen eine Absplitterung des Nagels bewirken kann.

 
Wir benutzen dafür Gel oder Acryl für einen Aufbau des
Nagels. Nach einer Teilnagelprothetik kann der Nagel nur
durch Feilen gekürzt werden, da der Nagel auch absplittern könnte.

Vor der Orthesen Anpsssung


Orthesen

Orthesen werden bei Fehlstellungen an den Zehen oder chronischen Hühneraugen angefertigt, die entlastet werden müssen. Die Orthese wird in die anatomisch gewünschte Form anmodelliert. So können keine Druckstellen mehr entstehen
und die Zehen werden entlastet. Angefertigt werden die
Orthesen mit zwei Silikonkomponenten, die sich nach kurzer
Zeit binden und nicht mehr verformen, aber dennoch weich
und elastisch bleiben.


Bild links: Vor der Orthesen-Anpassung
Bilder unten: Nach der Orthesen-Anpassung

Nach der Orthesen Anpassung Die Orthese von unten

Verband 4

Zehen-Verband, Beispiel
 
Verbandstechniken / Entlastungen

Nach erfolgreichem Entfernen eines Hühnerauges oder
anderen podologischen Eingriffen, sind Entlastungen sowie Verbände das A und O in der Podologie.

Es gibt rund 10 Entlastungsmöglichkeiten und die dazu
geeigneten Verbände. Auch gibt es Entlastungen die wie
eine Art Einlagen sind (für kürzere Anwendungen).

Sie dienen zur Unterstützung bei Problemen im Vorfuss-
bereich oder auch zur Stützung des Längsgewölbes.
Zehen-Verband, Beispiel Zehen-Verband, Beispiel

Fussmassage

Wir bieten eine professionelle Fuss- und Unterschenkel-
massage an.

Zuerst beginnen wir mit einem wohltuenden Fusspeeling,
das die Hautporen öffnet und die Blutzirkulation fördert.
Somit sind dann auch die trockenen Hautstellen beseitigt
und die Massage kann beginnen.

Anschliessend werden wir Sie mit einem Öl oder einer Massagecreme verwöhnen. Über einen Zeitraum von einer 
30 Minuten Massage können Sie entspannen.

Nagelverzierungen, Beispiel1

Nagelverzierungen, Beispiel2
Nagelverzierungen

Nagelverzierungen machen wir auf Wunsch, mit diversen Steinchen, Sternchen und Glimmer.

Auch Gel-Nägel mit Verzierung sind möglich, müssen jedoch
im voraus angemeldet werden.


Hautmykose (Hautpilz Zwischen den Zehen)
Hautmykose (Hautpilz zwischen den Zehen)

Hier sehen sie eine gerötete Haut mit weissen Bläschen.

Symptome:
Juckreiz und Brennen, Schmerzen und Überempfindlichkeit.


Behandlung:
Für eine rasche Besserung ist ein Antimykotikum in der
Apotheke erhältlich.


Prophylaxe:
Zehenzwischenräume gut Trocknen und evt. auch Pudern.


Verhornter Pilznagel
Verhornter Pilznagel
 
Hier sehen sie einen verhornten Pilznagel.

Symptome:
Gelblich, bräunliche Nagelverfärbung, spröde und brüchige
Nägel.

Behandlung:
Die Dicke des verhornten Pilznagels wird mit dem Fräser reduziert. Anschliessend mit einem Nagelpilzprodukt von
der Apotheke oder des Hausarztes behandeln. So kann das
Produkt optimal in den Nagel eindringen und den Pilz be-
kämpfen.

Prophylaxe:
Täglich mit Sixtus Nagelschutzcreme einmassieren (bei uns erhältlich). Nicht zu häufiges Tragen von engem Schuhwerk,
damit die Nägel nicht unnötig übermässigem Druck ausgesetzt werden.

Hyperkerathose (Hornhaut)
Hyperkerathose (Hornhaut)

Hier sieht man eine gelblich verhornte Hautschicht,
die unterschiedlich dick sein kann.

Symptome:
Einschränkungen von der Sensibilität an den befallenen
Stellen, oder eine Überempfindlichkeit das sich durch
Schmerzen äussern kann.

Behandlung:
In der Podologiepraxis wird die Hornhaut zuerst aufgeweicht
und anschliessend mit der Skalpelltechnik entfernt.

Prophylaxe:
Wöchentliches feilen und tägliches eincremen (vor allem
abends). Regelmässiges Entfernen der Hornhaut durch
eine Fachperson.

Rollnagel
Rollnagel

Hier sehen Sie wie sich die rechte Seite des Nagels einrollt. Entstehen kann er durch Tragen von engem Schuhwerk und
durch falsches Nägelschneiden (kann aber auch genetisch
bedingt sein).

Behandlung:
Nur wenn Schmerzen vorhanden sind, wird der Rollnagel behandelt. Zum Beispiel mit einer U-Spange. Ansonsten wird
der Rollnagel fachmännisch in die korrekte Form gebracht.
Wichtig ist, dass der Nagel immer kurz gehalten wird, damit
die Spannung nicht zu hoch ist.

Prophylaxe:
Geeignetes Schuhwerk, korrektes Schneiden der Nägel. Unterlegung mit einer Tamponade im betroffenen Nagelfalz.

Verdickte Nägel
Verdickte Nägel

Auf diesem Bild sieht man die Verdickung der Nagelplatte.

Symptome:
Nagelverfärbungen, Verdickungen, brüchige und rissige
Nägel.

Behandlung:
Wir reduzieren die Nagelplatte mit einem Diamantfräser
in die gewünschte Dicke.

Prophylaxe:
Nicht zu enges Schuhwerk tragen. Ausserdem müssen die
Nägel immer gekürzt sein, damit möglichst wenig Druck auf
der Nagelplatte entsteht.

Clavi (Hühnerauge) vor der Behandlung

Clavi (Hühnerauge) nach der Behandlung
Entfernung eines Clavi (Hühnerauge)

Hier sehen Sie ein Hühnerauge an der Ferse.

Symptome:
Schmerzen an der befallenen Stelle. Durch die Druck-
reibung können nebst dem Hühnerauge auch noch
Entzündungen unter der Haut entstehen.

Behandlung:
Das Hühnerauge wird mit dem Skalpell herausgeschnitten, anschliessend wird das Hühnerauge entlastet, eine ent-zündungshemmende Salbe aufgetragen und verbunden.

Prophylaxe:
Gelegentliches Entfernen der Hornhaut in der Podologie-
praxis. Zusätzlich Polsterungen mit oder ohne Entlastungen.

Bild oben: Vor der Behandlung
Bild unten: Nach der Behandlung


Verhornte Zehenkuppe

Verhornte Zehenkuppe
 
Verhornte Zehenkuppe

Hier sieht man eine verhornte Zehenkuppe beim rechten
Zehen. 

Behandlung:
Entfernung der verhornten Stellen mittels der Skalpellklinge.

Prophylaxe:
Es sollten Schuhe von mind. einer halben Nummer grösser getragen werden. Gelegentliches Abtragen der Zehen-
kuppen-Hornhaut.

Raghaden
Raghaden

Hier sieht man Raghaden. Es sind kleine oder grosse Risse
in der Haut. Sie entstehen durch trockene Haut.

Behandlung:
Die Raghaden werden mit der Skalpellklinge behandelt oder
in ganz schlimmen Fällen werden sie geklebt.

Prophylaxe:
Bewusstes Eincremen der speziellen Stellen mit Peclavus-Schrundencreme.

Nach entferntem Eingewachsenem Nagel
Nach entferntem eingewachsenem Nagel

Hier musste man die Ecke des Nagels entfernen, damit die Patientin eine Linderung verspührt.

Eingewachsene Nägel entstehen bei falschem schneiden der Nägel, oder bei einer genetischen Veranlagung. Man sollte die Nägel gerade und die Ecken nur leicht abrunden, am besten
mit einer Feile.

 
Aber wenn man diese Veranlagung hat, sollte man am besten
unsere Podologen konsultieren.

Schwielen
Schwielen

Schwielen entstehen durch Druck und Fehlbelastungen.

Behandlung:
Entfernen der Hornhaut.

Prophylaxe:
Tragen von bequemem Schuhwerk (allenfalls beim
Orthopäden anfertigen lassen). Wöchentliches Feilen und
täglich Eincremen helfen.


TELEFON 043 333 13 56
PODOLOGIE SATURNO GMBH    ZWEIERSTRASSE 129   8003 ZÜRICH

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
LOGIN_Bottom
 
Impressum   |   myAdmin   |   webmail   |   login
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail